SVG mit img Tag laden

Im Portrait: Christian Thiemig

Veröffentlicht 10.Feb.2022 12:25
Ich bin Ihr Ansprechpartner für die hiesige IT-Branche. Es freut mich sehr Sie kennenzulernen! #IT #Software #Halbleiter

Bei EffiCon zählt der Mensch – so liegen uns nicht nur unsere Mitarbeiter am Herzen, sondern auch unsere Kunden! Eine enge Beziehung ist uns wichtig und aus diesem Grund gehen wir einfach mal einen Schritt auf Sie zu und stellen nach und nach ihre jeweiligen Ansprechpartner vor:


Niederlassung Dresden – Teamunterstützung durch unseren neuen Motorradfan

Hallo, ich bin Christian Thiemig und seit Anfang 2022 ein Teil der EffiCon-Familie.

Mein Weg zu EffiCon war ein etwas längerer, indem ich allerdings viele verschiedene Erfahrungen sammeln konnte: Zunächst habe ich eine Ausbildung zum Sozialversicherungskaufmann erfolgreich abgeschlossen. Eine Übernahme bei meinem Ausbilder blieb allerdings erfolglos, da es zur damaligen Zeit einfach zu viele Auszubildende gab. So wechselte ich zu einer Krankenkasse und arbeitete dort in der B2B Betreuung. 2009 ging ich dann zur Bundeswehr, wo ich von 23 Monaten auf 8 Jahre verlängerte. Dies eröffnete mir die Möglichkeit von Weiterbildungen und einer Umschulung zum Personaldienstleistungskaufmann.

Meine Umschulung führte mich letztendlich in den Vertrieb. Ab Anfang 2020 forderte die Corona-Pandemie einige Opfer – so war auch ich 2021 davon betroffen. Doch ich machte das Beste aus dieser Situation und übernahm die Betreuung meines Kindes. Rückblickend würde ich das immer wieder tun, denn es war trotz allem eine sehr erfüllende Zeit.

Ende 2021 wurde ich dann über XING von Raik angeschrieben und fand so letztendlich meinen Weg in die EffiCon Niederlassung Dresden.


Welcher Aufgabenbereich wurde dir zugeteilt und für welche Branchen bist du zuständig?

Zu Beginn werde ich sowohl im Recruiting als auch im Vertrieb Aufgaben übernehmen. Sobald unser Dresdner Team weiter wächst, konzentriere ich mich nur noch auf unseren Vertrieb.

Hauptsächlich kümmere ich mich um die IT-Branche. Dies ist eine sehr umfangreiche Branche mit all den Software- und IT-Firmen sowie der Halbleiterindustrie. Sachsen ist einer der größten Entwicklungsstandorte und wird nicht umsonst „Silicon Saxony“ genannt. Hier gibt es für mich einiges zu tun, denn ich erhalte jeden Tag die unterschiedlichsten Anfragen von den hier ansässigen Unternehmen.


Wolltest du schon immer in der Personaldienstleistung arbeiten?

Schon während meiner Ausbildung wurde ich mit dem Thema konfrontiert. Früh lernte ich einige Lektionen kennen und lieben. Während meiner Bundeswehrlaufbahn wurde dieses Gefühl intensiviert -so durfte ich beruflich in den Personalbereich reinschnuppern. Alsbald merkte ich, dass mir dieser Bereich lag und vor allem Spaß machte. Ab da war es mein Wunsch und mein persönlich gestecktes Ziel, in dieser Branche einmal Fuß zu fassen. Was mich besonders reizt und begeistert ist die Tatsache, dass ich jeden Tag neue Menschen kennen lernen darf. Außerdem werden all meine Berufserfahrungen und Stärken hier gebündelt und gefordert. Meine Eltern sagten immer zu mir, ich solle Anwalt oder Politiker werden, weil ich schon immer sehr redefreudig und wortgewandt war… Ich denke hier bin ich viel besser aufgehoben und das Eine schließt das Andere ja nicht aus!


Was müssen wir über dich wissen?

Zweiräder sind mein Ding! Ich fahre leidenschaftlich gern Motorrad und hege schon lange den Wunsch nach einer eigenen Harley. Außerdem baue ich an einer alten Simson S51.
Ich kann es nicht leugnen: Fußballspiele in Dresden sind ein MUSS. Ich liebe die Atmosphäre und das Teamgefühl.
Eine weitere meiner Leidenschaften ist das Kochen. Ich koche und experimentiere sehr gern in unserer Familienküche und versuche meine Liebsten immer wieder aufs Neue zu überraschen. Was ich noch verraten kann: bald sind wir zu viert! *riesengroßeFreude*



Wurdest Du in unserer Dresdner Niederlassung und generell im gesamten Team gut aufgenommen?

Ich wurde sehr, sehr gut und freundlich aufgenommen! Ich habe super nette und aufgeschlossene Kollegen und meinen eigenen Schreibtisch. Bald ziehen wir in ein größeres Büro – das wird auch nochmal spannend. Das erste kleine Teamevent hat auch schon stattgefunden… also ich kann mich wirklich nicht beschweren. Ich freue mich auf alles, was da noch kommen mag!


Ist dir durch spezielle Gegebenheiten aufgefallen, dass du jetzt in einem Familienunternehmen arbeitest? Wenn ja, was gefällt dir besonders?

Ja, das ist mir tatsächlich schon jetzt, nach kurzer Zeit aufgefallen. Jeder hier in der Firma kennt sowohl seine Aufgaben, als auch die Aufgaben der KollegInnen. Damit verbunden ist außerdem ein großes Vertrauen, welches jedem Einzelnen hier entgegengebracht wird. Das bringt wiederum kurze Entscheiderwege mit sich – das spart Zeit, Stress und Kraft – finde ich super!

Klarer Punkt für ein Familienunternehmen: die DU-Kultur. Das ist tatsächlich immer noch nicht in jedem Konzern oder Unternehmen angekommen. Ich finde, dass diese Kultur vieles erleichtert und von ganz allein eine tolle und dynamische Atmosphäre schafft. Man bzw. Ich fühle mich hier einfach wohl!


Bis ganz bald!


Ihr
Christian Thiemig
christian.thiemig@efficon.eu
0179 40 98 869